2011 Riesling, Hattenheimer Pfaffenberg Schloß Schönborn, Rheingau

2011 Riesling, Hattenheimer Pfaffenberg Schloß Schönborn, Rheingau
Bestell-Nr.:
51001
Gewicht:
1,30 Kg
Inhalt:
á 0,75 L
Erstvermarkter:
Domänenweingut Schloss Schönborn, Hauptstraße 53 65347 Eltville-Hattenheim, Deutschland

Allergenhinweis:
enthält Sulfite

Für diesen Wein liegen kein Zutatenverzeichniss sowie Nährwerttabelle vor, da dieser vor 8. Dezember 2023 und somit dem Inkrafttreten der Verordnung (EU) 2021/2117 erzeugt wurde.


19.9000 EUR InStock
19,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten (26,53 €/l)

Verfügbarkeit: Auf Lager

 | 

Lieferzeit: 5 Tage

ODER

Domänenweingut Schloss Schönborn, Hauptstraße 53 65347 Eltville-Hattenheim, Deutschland

enthält Sulfite

Für diesen Wein liegen kein Zutatenverzeichniss sowie Nährwerttabelle vor, da dieser vor 8. Dezember 2023 und somit dem Inkrafttreten der Verordnung (EU) 2021/2117 erzeugt wurde.

Beschreibung

Beschreibung

Das mitten im Rheingau gelegene Domänenweingut Schloss Schönborn steht schon seit Langem für Rheingauer Weinkultur auf höchstem Niveau.

Die Weinberge in den Gemarkungen am Rhein gehören zum Teil bereits seit 1349 den Grafen von Schönborn. Die Rebfläche wurde seitdem kontinuierlich durch Zukäufe erweitert.

Vor allem durch Erwerb von prominenten Spitzenlagen im 17. und 18. Jahrhundert wurde dem Betrieb ein unvergleichliches Lagenpotential mitgegeben.

Das Gut umfasst heute 50 ha, die zu 90% mit Riesling bestockt sind. Auf der restlichen Fläche finden sich Spät- und Weißburgunderreben.

Das Domänenweingut Schloss Schönborn ist Gründungsmitglied im Verband der Prädikatsweingüter und bewirtschaftet seit vielen Jahren seine wertvollen Lagen naturnah.

Der Name Pfaffenberg geht auf die "Pfaffen" von Kloster Eberbach zurück, die im Jahr 1803 im Besitz des Weinberges waren. Heute gilt der Weinberg als Monopollage des Betriebs.

Sensorik

Ein sehr klares Zitrusfrucht Bouquet in der Nase animiert zum trinken, gepaart von heranreifenden Kernfrüchten wie Aprikose und Pfirsich und würzigen Anklängen. Im Gaumen präsentiert sich dieser feine Riesling mit einer überraschend frischen Säure begleitet von sanfter Süße und angenehmen Schmelz. Im Abgang zeigt sich ein Hauch an Kokosnuss, Nüsse und Karamell. Ein Riesling für Kenner und Lagerungsliebhaber. Geschätzt wird ein Lagerpotenzial von mindestens 15 Jahren.

Serviervorschlag

Der Riesling Hattenheimer Pfaffenberg passt ideal zu Geflügelgerichten mit Röstaromen, Lammeintopf mit Datteln, Tagliatelle mit Pilz-Sahnesauce, Aprikosen Tarte.

Die optimale Trinktemperatur liegt hier zwischen 9° und 12°C

Rebsorten

100 % Riesling

Herkunft

Rheingau

Es gibt wohl keine zweite Weinbauregion auf Erden, die so viele Weingüter mit Weltruf auf so engem Raum versammelt wie der Rheingau.   

Die Rebflächen des Rheingaus liegen am rechten Rheinufer, zwischen Wiesbaden und Rüdesheim.

Das Gebiet hat eine Fläche von ca. 3200 ha, auf der vorwiegend die Rebsorte Riesling und Spätburgunder (Pinot Noir) angebaut wird.

Steckbrief

Steckbrief

Inhalt 0.75
Lieferzeit 5 Tage
Geschmacksrichtung trocken
Jahrgang 2011
Allergenhinweis enthält Sulfite
Rebsorten Riesling
Alkoholgehalt 12.5
Land
Verschluss Naturkork

Steckbrief

Inhalt 0.75
Lieferzeit 5 Tage
Geschmacksrichtung trocken
Jahrgang 2011
Allergenhinweis enthält Sulfite
Rebsorten Riesling
Alkoholgehalt 12.5
Land
Verschluss Naturkork

Beschreibung

Das mitten im Rheingau gelegene Domänenweingut Schloss Schönborn steht schon seit Langem für Rheingauer Weinkultur auf höchstem Niveau.

Die Weinberge in den Gemarkungen am Rhein gehören zum Teil bereits seit 1349 den Grafen von Schönborn. Die Rebfläche wurde seitdem kontinuierlich durch Zukäufe erweitert.

Vor allem durch Erwerb von prominenten Spitzenlagen im 17. und 18. Jahrhundert wurde dem Betrieb ein unvergleichliches Lagenpotential mitgegeben.

Das Gut umfasst heute 50 ha, die zu 90% mit Riesling bestockt sind. Auf der restlichen Fläche finden sich Spät- und Weißburgunderreben.

Das Domänenweingut Schloss Schönborn ist Gründungsmitglied im Verband der Prädikatsweingüter und bewirtschaftet seit vielen Jahren seine wertvollen Lagen naturnah.

Der Name Pfaffenberg geht auf die "Pfaffen" von Kloster Eberbach zurück, die im Jahr 1803 im Besitz des Weinberges waren. Heute gilt der Weinberg als Monopollage des Betriebs.

Sensorik

Ein sehr klares Zitrusfrucht Bouquet in der Nase animiert zum trinken, gepaart von heranreifenden Kernfrüchten wie Aprikose und Pfirsich und würzigen Anklängen. Im Gaumen präsentiert sich dieser feine Riesling mit einer überraschend frischen Säure begleitet von sanfter Süße und angenehmen Schmelz. Im Abgang zeigt sich ein Hauch an Kokosnuss, Nüsse und Karamell. Ein Riesling für Kenner und Lagerungsliebhaber. Geschätzt wird ein Lagerpotenzial von mindestens 15 Jahren.

Serviervorschlag

Der Riesling Hattenheimer Pfaffenberg passt ideal zu Geflügelgerichten mit Röstaromen, Lammeintopf mit Datteln, Tagliatelle mit Pilz-Sahnesauce, Aprikosen Tarte.

Die optimale Trinktemperatur liegt hier zwischen 9° und 12°C

Rebsorten

100 % Riesling

Herkunft

Rheingau

Es gibt wohl keine zweite Weinbauregion auf Erden, die so viele Weingüter mit Weltruf auf so engem Raum versammelt wie der Rheingau.   

Die Rebflächen des Rheingaus liegen am rechten Rheinufer, zwischen Wiesbaden und Rüdesheim.

Das Gebiet hat eine Fläche von ca. 3200 ha, auf der vorwiegend die Rebsorte Riesling und Spätburgunder (Pinot Noir) angebaut wird.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein