Terrenus 2017 - VR Alentejano - Rui Reguinga

Terrenus 2017 - VR Alentejano - Rui Reguinga
Der Terrenus zählt zu den Weinen, mit denen man auch ignorante, auf bestimmte Länder oder Weingebiete fixierte Weinfetischisten bekehren kann.

Bestell-Nr.:
100090
Gewicht:
1,29 Kg
Inhalt:
á 0,75 L
Erstvermarkter:
Rui Reguinga Lda, Zona Industrial Lote 81, 2080 Almerim, Portugal

Allergenhinweis:
enthält Sulfite

11.7500 EUR InStock
11,75 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten (15,67 €/l)

Verfügbarkeit: Auf Lager

 | 

Lieferzeit: 3-4 Tage

ODER
Beschreibung

Beschreibung

Der Terrenus 2017 zählt zu den Weinen, mit denen man auch ignorante, auf bestimmte Länder oder Weingebiete fixierte Weinfetischisten bekehren kann. Wenn man hartnäckig bleibt natürlich, oder wenn man sie überrascht.

Auch wenn das Tröpfchen gleichsam nur der "einfache" Einstiegs-Rote vom portugiesischen Weinmagier und sympathischen Maestro Rui Reguinga ist, hat er das Zeug, jedem passionierten Weintrinker ein Raunen abzunötigen.

Rui Reguinga fing seine Karriere als Önologe damit an, sein Wissen ausgewählten portugiesischen Kellereien zur Verfügung zu stellen - als "flying winemaker". Er hat sich damit auf dem portugiesischen und internationalen Weinmarkt einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Mit dem Paco do Conde und dem Lima Mayer finden sie herausragende Zeugnisse seiner bisherigen Tätigkeit auch in unserem Shop!

Irgendwann war es soweit, dass er begann, auch eigene Weinberge zu kaufen und - parallel zu seiner vorherigen und auch noch bisherigen Tätigkeit - seine eigenen Weine zu machen. Seitdem zählt er zu den großen Namen im internationalen Weingeschäft - zumindest für Kenner.

Die Weinberge, aus denen der Terrenus stammt, sind im sehr nördlichen Alentejo. Dort ist es gebirgiger und kühler als in den übrigen Teilen der Region, was den Weinen nebst der typischen Wärme und Frucht auch zu größerer Frische und feinerer Säure verhilt.

Die Rebstöcke - Aragnos, Trincadeira und Alicante Bouchet - sind um die 80 Jahrealt, alles wird mit der Hand gemacht, die Erträge sind gering, die Zahl der produzierten Flaschen beträgt lediglich 7000. Ein Teil der alten Reben wächst auf Granit. Die Reifung des Terrenus findet über 12 Monate in neuer französischer Allier-Eiche statt.

Das Ergebnis ist so berauschend wie in sich ruhend. Von voller Mineralität umspülte, weiche und tiefgründige Frucht, die bei aller Dicke und Schwere nie ermüdend oder fett wirkt. Feine, frische Säure im Hintergrund, die der Granate Lebendigkeit und Leichtigkeit verpasst. Der Terrenus 2017: Ein Traum von Wein, ein sehr portugiesischer Wein - zu einem absoluten Schnäppchenpreis.

Steckbrief

Steckbrief

Inhalt 0.75
GTIN 5600384830243
Lieferzeit 3-4 Tage
Geschmacksrichtung trocken
Jahrgang 2017
Allergenhinweis enthält Sulfite
Rebsorten Nein
Alkoholgehalt 14.0
Klassifikation/Prädikat Nein
Land Portugal
Gebiet Nein
Bio Nein
Verschluss Naturkork

Steckbrief

Inhalt 0.75
GTIN 5600384830243
Lieferzeit 3-4 Tage
Geschmacksrichtung trocken
Jahrgang 2017
Allergenhinweis enthält Sulfite
Rebsorten Nein
Alkoholgehalt 14.0
Klassifikation/Prädikat Nein
Land Portugal
Gebiet Nein
Bio Nein
Verschluss Naturkork

Beschreibung

Der Terrenus 2017 zählt zu den Weinen, mit denen man auch ignorante, auf bestimmte Länder oder Weingebiete fixierte Weinfetischisten bekehren kann. Wenn man hartnäckig bleibt natürlich, oder wenn man sie überrascht.

Auch wenn das Tröpfchen gleichsam nur der "einfache" Einstiegs-Rote vom portugiesischen Weinmagier und sympathischen Maestro Rui Reguinga ist, hat er das Zeug, jedem passionierten Weintrinker ein Raunen abzunötigen.

Rui Reguinga fing seine Karriere als Önologe damit an, sein Wissen ausgewählten portugiesischen Kellereien zur Verfügung zu stellen - als "flying winemaker". Er hat sich damit auf dem portugiesischen und internationalen Weinmarkt einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Mit dem Paco do Conde und dem Lima Mayer finden sie herausragende Zeugnisse seiner bisherigen Tätigkeit auch in unserem Shop!

Irgendwann war es soweit, dass er begann, auch eigene Weinberge zu kaufen und - parallel zu seiner vorherigen und auch noch bisherigen Tätigkeit - seine eigenen Weine zu machen. Seitdem zählt er zu den großen Namen im internationalen Weingeschäft - zumindest für Kenner.

Die Weinberge, aus denen der Terrenus stammt, sind im sehr nördlichen Alentejo. Dort ist es gebirgiger und kühler als in den übrigen Teilen der Region, was den Weinen nebst der typischen Wärme und Frucht auch zu größerer Frische und feinerer Säure verhilt.

Die Rebstöcke - Aragnos, Trincadeira und Alicante Bouchet - sind um die 80 Jahrealt, alles wird mit der Hand gemacht, die Erträge sind gering, die Zahl der produzierten Flaschen beträgt lediglich 7000. Ein Teil der alten Reben wächst auf Granit. Die Reifung des Terrenus findet über 12 Monate in neuer französischer Allier-Eiche statt.

Das Ergebnis ist so berauschend wie in sich ruhend. Von voller Mineralität umspülte, weiche und tiefgründige Frucht, die bei aller Dicke und Schwere nie ermüdend oder fett wirkt. Feine, frische Säure im Hintergrund, die der Granate Lebendigkeit und Leichtigkeit verpasst. Der Terrenus 2017: Ein Traum von Wein, ein sehr portugiesischer Wein - zu einem absoluten Schnäppchenpreis.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein