49,90 

Altos de Lanzaga 2011 – D.O.Ca Rioja – T. Rodriguez

66,53  / l

Der Wein Altos de Lanzaga 2011

Das Feinste und mit das Außergewöhnlichste aus der Rioja, vinifiziert vom Altmeister und „Flying Winemaker“ Telmo Rodriguez.

Bestell-Nr. 100007
GTIN 8436037401015
Gewicht 1355
Flasche á 0,75 L

Erstvermarkter: Compañia de Vinos Telmo Rodriguez,El Monte, s/n  01308 Lanciego, Spanien

 

Allergenhinweis:  enthält Sulfite

Art.-Nr.:100007 Kategorien: , , , Schlüsselwort:
  • Beschreibung
  • Bewertungen (0)
  • Wein-Daten
  • Wein-Ursprung

Beschreibung

Der Wein Altos de Lanzaga 2011

Bitte beachten Sie, dass mit dem Jahr 2010 ein Etikettenwechsel stattgefunden hat, der sich auf unserem Foto noch nicht widerspiegelt.

Das Feinste und mit das Außergewöhnlichste aus der Rioja, vinifiziert vom Altmeister und „Flying Winemaker“ Telmo Rodriguez.

Zwar haben wir mit dem Altos de Lanzaga 2011 eine beinahe klassische Cuvée aus Tempranillo, Graciano und Garnacha vor uns, allerdings soll es schon erfahrene Trinker gegeben haben, die den Wein nicht mit letzter Sicherheit in der Rioja verortet hätten.

Das ist allerdings keine Absicht im bösen Sinne des Wortes, sondern das Bemühen von Telmo Rodriguez, den Wein so authentisch wie möglich zu machen. Authentisch heißt für ihn: so, wie man es früher gemacht hat, und so, wie es den Reben und dem Terroir angemessen ist.

Die Reben wachen in einem trockenen Teil der Rioja Alavesa und werden Klima-Stress ausgesetzt. Die Weinberge sind alle eigen, sogar die Reben werden selbst gepropft, um sicherzugehen, dass sich keine beliebige Tempranillo einschleicht. Obwohl die Weinberge rund um die Kellerei plaziert sind, finden sich dort unterschiedliche Böden auf unterschiedlichen Höhen. Die Arbeit im Weinberg erfolgte bereits teilweise nach Demeter-Bio Kriterien, ist allerdings noch nicht zertifiziert. Es findet also keinerlei „Nachhelfen“ statt. Ähnliches spielt sich bei der Fermentierung in den 3000-Liter Fudern ab – wir schrammen knapp an der Spontanvergärung vorbei.

Der Großteil der Reben des Altos de Lanzaga 2011  ist über 100 Jahre alt und wächst auf zwischen 500 und 600 m Höhe. Die Weinberge sind genauso versteckt wie die Kellerei. Weiß man nicht, wo man hin muss: man wird sich nicht finden.

Reifung nicht nur in den klassischen 225-Liter Barriques, sondern überwiegend in großen Eichenfässern zwischen 1500 und 3000 Litern – aus unterschiedlichster Provinienz, sogar das klassische deutsche Fuder kommt zum Einsatz. Rodriguez experimentiert und beobachtet.

Für die Rioja völlig untypisches, tiefdunkels, fast schwarzes Rot. Am Gaumen Cassis, Kirschen, Tabak, Holz – fast schon teerig. Unglaublich voluminös und üppig, man hat Mühe, sich der Reizüberflutung zu erwehren. Das Einzige, was an die Noblesse der Rioja erinnert, ist die Seidigkeit, die gleichzeitig Reminiszenzen bester Bordeaux-Weine wachruft. Der Wein ist stets zwiegespalten zwischen Wildheitheit, Kraft und überraschender stiller Tiefe. Etwas kräftiger als der Vorgängerjahrgang.

Zum Genießen und Nachdenken. Vermutlich einer der interessantesten zur Zeit erhältlichen Rioja-Weine Spaniens.

Nur ca. 5000 Fl. Gesamtproduktion.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Wein-Daten

Rebsorte
Tempranillo, Graciano, Garnacha
Alter der Rebe
70-100 Jahre alt
Lese
per Hand
Erntemenge
9 hl / ha
Barriquefass-Lagerung
18 Monate
Lagerung
18 Monate 1800-Liter Fuder und französische Barriques
Fermentation
3000-kg-Holz-Tanks
Verschluss
Naturkorken
Flaschentypus
Bordeauxflasche
Jahrgang
2011
Weintyp
Stillwein
Farbe
rot
Alkoholgehalt
14.0%
Flaschen pro Kiste
6
Sonstiges
Hergestellt nach Demeter-Prinzipien – aber noch nicht zertifiziert

Wein-Ursprung

Weingut
CVTR
Anbaugebiet
D.O.Ca. Rioja
Herkunftsland/-region
Spanien